Direkt zum Inhalt

Ein neues Computer-Programm für Leichte Sprache

Icon: Bericht mit Lupe

Regina Stodden arbeitet bei der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf.

Sie forscht zum Thema:
Wie kann ein Computer Texte einfacher machen?

Regina Stodden sagt:
Mein Ziel ist:
Menschen sollen schneller einen schwierigen Text verstehen können.

Ungefähr 10 Millionen Deutsche können nicht gut lesen oder schreiben.
Darum gibt es die Leichte Sprache.

Übersetzer und Übersetzerinnen übersetzen schwierige Texte
in Leichte Sprache.

Im Internet kommen immer schnell neue Texte dazu.
Zum Beispiel:

  • Texte in sozialen Medien wie Facebook
  • Texten bei Diskussionen im Internet

Die Übersetzer und Übersetzerinnen können nicht sofort alle Texte
in Leichte Sprache übersetzen.
Deshalb will ich heraus finden:
Wie kann ein Computer-Programm Texte einfacher machen?

Ich stelle schwierige und leichte Sätze mit der gleichen Bedeutung zusammen.
Ich nehme dafür zum Beispiel 2 Texte von der Fachstelle Teilhabeberatung:
einen schwierigen Text und den Text mit gleicher Bedeutung in Leichter Sprache.
Das Computer-Programm erkennt die Veränderung von den Sätzen.
Das Programm lernt dann zum Beispiel:

  • für schwierige Wörter leichte Wörter nehmen
  • aus 1 langen Satz 2 Sätze machen

Das Computer-Programm soll Texte in Leichte oder Einfache Sprache übersetzen.
Es soll besonders dann eingesetzt werden:
Der Text kann gerade nicht von einem Übersetzer übersetzt werden.

Hier finden Sie weitere Informationen:

Kontakt-Daten von Regina Stodden:

Regina Stodden (B.A., M.A.)
Abteilung für Computerlinguistik
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Universitätsstraße 1
40225 Düsseldorf

Internetseite
E-Mail: regina.stodden@uni-duesseldorf.de

Dieser Text ist in Leichter Sprache geschrieben und geprüft.
Von:

© Marke Gute Leichte Sprache:
    Netzwerk Leichte Sprache e.V.
© Bilder:
    Lebenshilfe für Menschen
    mit geistiger Behinderung Bremen e.V.,
    Illustrator Stefan Albers,
    Atelier Fleetinsel, 2013.

06.2021