Direkt zum Inhalt

Gemeinsam im Austausch

Icon: EUTB

Das Jahr 2020 war ein besonderes Jahr.
Es gab nur wenige persönliche Begegnungen.
Oft gab es nur Treffen im Internet.
Deshalb freuen wir uns sehr darüber:
Viele Berater und Beraterinnen von der Teilhabe-Beratung haben an unserer ersten Schulung im Internet teilgenommen.
Und sie haben sich dabei gut ausgetauscht.
Online-Schulung zum Thema Qualität
Die Online-Schulung hatte den Namen:
Qualitäts-Entwicklung und Qualitäts-Sicherung.
Es ging darum:
So macht man gute Arbeit.

Diese Schulung war am 3. und 4. November 2020.
Es ging um gute Beratung.
Und es ging um Themen im Bereich Recht.
Bei der Schulung sollte man mehr zu diesen Themen lernen.
Die Themen für die Online-Schulung sind aus diesem Buch:
Qualitätsmanagementhandbuch für EUTB-Angebote.
Die Abkürzung für das Buch ist: QMH EUTB
Darin steht:

  • So soll die Beratungs-Arbeit bei der Teilhabe-Beratung sein.
  • Diese Regeln sind wichtig.
  • Das müssen alle Berater und Beraterinnen beachten.

Das Buch gibt es seit März 2020.
Bei der Online-Schulung wurde dieses Buch erklärt.

So lief die Online-Schulung

Wegen Corona gab es diese Schulung nur im Internet.
Alle Büros von der Teilhabe-Beratung durften mit-machen.
Es gab an beiden Tagen einen Live-Stream von der Schulung.
Das spricht man so: Leif-Striem.
Es bedeutet Direkt-Übertragung.
Alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen haben auf dem Bildschirm zu Hause das Gleiche gesehen.

Etwa 500 Berater und Beraterinnen haben mit-gemacht.
Sie waren in verschiedenen Arbeits-Gruppen.
Alle haben gut mit-gemacht.

Es gab viele verschiedene Angebote zum Austausch.
Viele Angebote waren zur gleichen Zeit:

  • Digitaler Beratungs-Tisch.
    Das ist eine Frage-Runde im Internet.
    Man konnte Fragen zu einem Vortrag stellen.
    Die Fragen wurden an die Redner und Rednerinnen weiter-geleitet.
  • Online-Diskussion.
    Das war eine Gesprächs-Runde im Internet.
    Daran konnten bis zu 12 Personen teilnehmen.
  • Vorträge zu verschiedenen Themen.
    Zum Beispiel zu Fragen beim Recht.

Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen konnten viel lernen.
Zum Beispiel über das Handbuch zur guten Beratung.
Und sie konnten über verschiedene Themen sprechen.
Sie konnten auch mit Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen von der Fachstelle Teilhabe-Beratung sprechen.

Bei der Veranstaltung gab es:

  • Leichte Sprache.
  • Deutsche Gebärden-Sprache.
  • Schrift-Dolmetschen.

Nach der Veranstaltung gab es viel Lob von den Teilnehmern und Teilnehmerinnen.
Viele fanden diese Sachen gut:

  • Barriere-Freiheit.
  • Planung von der Veranstaltung.
  • Viele gute Gespräche bei der Veranstaltung.

Bei der Veranstaltung gab es viele Themen.
Und es gab ein Programm mit:

  • Übungen zum Mit-Machen.
    Damit man bei der Schulung wach und fit bleibt.
  • Unterhaltung.
    Eine Person hat jeden Tag ein Gedicht geschrieben:
    Über alles, was jeden Tag passiert ist.
    In dem Gedicht hat er wichtige Wörter von der Veranstaltung benutzt.
    Und es ging um wichtige Ergebnisse.
    Am Ende von jedem Tag hat die Person das Gedicht vorgelesen.
    Das war sehr lustig.
  • Fotos.
    Viele Teilnehmer und Teilnehmerinnen haben bei der Schulung Fotos von sich gemacht.
    Die Fotos haben sie an das Team von der Schulung geschickt.
    Am Ende wurden alle Bilder gezeigt.
    Die Fotos kamen aus ganz Deutschland.

Es wird einen Bericht über die Ergebnisse von der
Online-Schulung geben.
Diesen Bericht finden Sie dann auf dieser Internet-Seite:
https://www.teilhabeberatung.de/de-ls/artikel/publikationen

Einen Bericht gibt es auch in schwerer Sprache.
Sie finden ihn auf der Internet-Seite vom Bundes-Ministerium für Arbeit und Soziales:
https://www.bmas.de/DE/Presse/Meldungen/2020/schulung-zur-qualitaetssicherung-in-der-teilhabeberatung.html